Zurück in den Beruf in Münster

Zurück in den Beruf in Münster

Zurück in den Beruf in Münster

Meister-BAföGAufstiegsfortbildungsförderung (AFBG)

Was wird gefördert?

  • Maßnahmen der beruflichen Aufstiegsfortbildung,
  • Berufliche Fortbildung in allen Berufsbereichen, unabhängig davon, in welcher Form sie durchgeführt wird (Vollzeit/Teilzeit/schulisch/außerschulisch/mediengestützt/Fernunterricht).

Wer wird gefördert?

  • Handwerks- und andere Fachkräfte, die sich auf technische oder andere Fortbildungsabschlüsse vorbereiten (Voraussetzung: eine anerkannte, abgeschlossene Erstausbildung),
  • Fortbildungen in den Gesundheits- und Pflegeberufen nach den Richtlinien der Deutschen Krankenhausgesellschaft,
  • Fortbildungen an anerkannten Ergänzungsschulen.

Wie wird gefördert?

  • Alleinerziehende können zusätzlich zu den monatlichen Höchstsätzen einen Zuschuss zur Kinderbetreuung in Höhe von 113 Euro erhalten.
  • Bei Vollzeit- und Teilzeitmaßnahmen ist zur Finanzierung der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren ein einkommens- und vermögensunabhängiger Maßnahmebeitrag (30,5 % + zinsgünstiges Bankdarlehen) vorgesehen.
  • Wer sich nach Abschluss der Weiterbildung selbstständig macht, dem werden auf Antrag unter bestimmten Bedingungen 66 % des Restdarlehens erlassen.
  • Antragstellung: schriftlich und rechtzeitig vor Beginn der Maßnahme an das zuständige Amt für Ausbildungsförderung.

Weitere Informationen:
www.Meister-Bafög.de

Material:
Broschüre "Meister-BAföG – Das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG)"  des Bundesministeriums für Bildung und Forschung 



zurück

Datenschutz | Impressum | Kontakt